Bannerbild | zur StartseiteParade | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Druckansicht öffnen
 

Rückschau auf Veranstaltungen im Jahr 2023

Das Veranstaltungsjahr 2023 begann im März in der Gaststätte Ludley in Selbitz mit dem Wintervortrag von Hans Blaschek zur wechselvollen Geschichte des Hofgestüts in der Zeit als preußische Domäne.

Trotz des kalten Wetters haben uns tapfere Reiter und Gespanne am ersten Sonntag im Mai zum Sternritt besucht.

Wie schon in den vergangenen Jahren öffnete das Hofcafé ab Pfingsten wieder an Sonntagnachmittagen für Gäste aus nah und fern. Die gemütlichen Runden unter der Eiche erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Auch die Gelegenheit, durch das Hofgestüt geführt zu werden, wurde gerne genutzt und brachte unserem Förderverein so manchen Euro Spende für die Rettung der Anlage. 

 

Wintervortrag in Selbitz
Sternritt
Hofcafé

Im Juni gab es den zweiten Bücher- und Lesetag. Die Wittenberger Buchhandlung "Der Esel auf dem Dach" bot eine Auswahl an Büchern an. Bergmanns Puppenbühne präsentierte Stücke für Kinder und Erwachsene. Außerdem gab es einen Bücherflohmarkt.

Viel Freude an Musik im „Großen Saal“ im Ostflügel des Hofgestüts hatten unsere Besucher beim Picknickkonzert von „Different Wood“ (Karola Elßner und Dirk Beiße), dem Frühschoppen mit dem Wittenberger Blasorchester und dem Sommerkonzert des Salonorchesters Wittenberg.

Im Sommerkino an einem Augustabend gab es „Karbid und Sauerampfer“ zu sehen.

Different Wood
Blasorchester
Salonorchester

Ein besonderer Höhepunkt war die feierliche Einweihung der restaurierten Nordfassade mit dem Großen Tor im August. An dieser Fassade kann man nun sehen, wie die Außenwände der Gestütsanlage ursprünglich aussahen. Die Nordfassade des Ostflügels, die zu großen Teilen reparierte Mauerkrone und die wieder instand gesetzten Stützpfeiler im Südteil des Ostflügels konnten wir unseren Besuchern zum Tag des Offenen Denkmals im September präsentieren. Außerdem waren Modelle zur Innengestaltung ausgewählter Teile der Gestütsanlage ausgestellt, die von Architekturstudenten der TU Berlin im Rahmen des Kurses „Weiterbauen“ unter Leitung von Mechthild Stuhlmacher entstanden. Aufgabe der Studenten war es, Vorschläge zur Gestaltung zu entwickeln, die den historischen Bestand der Gebäude erkennbar lassen und trotzdem eine moderne Nutzung ermöglichen.

Großes Tor
Architekturmodelle
Modell

Nach guten Erfahrungen in den Vorjahren wurde nun bereits zum dritten Mal in Zusammenarbeit mit der Stiftung Leucorea und dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Ende September eine Busexkursion angeboten, die schnell ausgebucht war. Die „Schlössertour“ führte zur Annaburg, der Lichtenburg in Prettin, nach Torgau und Pretzsch. 

Für Vereinsmitglieder gab es Ende Oktober eine gemeinsame Ausfahrt, auf der Kirche und Schlosspark in Wiesenburg sowie die Kirche in Zixdorf unter sachkundiger Führung besichtigt werden konnten.

Erstmalig beteiligten wir uns am Weihnachtsmarkt der Vereine in Wittenberg – eine gute Gelegenheit, um über die Anliegen und das Wirken unseres Fördervereins zu informieren und im Austausch für weihnachtliche Kleinigkeiten noch weitere Spenden für die Rettung des Hofgestüts zu erhalten.

Lichtenburg 1
Lichtenburg 2
Park Wiesenburg
Kirche Zixdorf
Weihnachtsmarkt

Logo


logo

Mit der Silbernen Halbkugel

ausgezeichnet im Jahr 2017 vom

Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz

Baumaßnahmen werden fortgesetzt

Wenn es die Witterung erlaubt, wird weiter gebaut.

BKM logo  Landeslogo 

Mit Mitteln aus dem Denkmalpflegeprogramm "National wertvolle Kulturdenkmäler" des Bundes, des Landes Sachsen-Anhalt, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz sowie der Katharina und Gerhard Hoffmann Stiftung wird die Instandsetzung des historischen Daches im Ostflügel fortgesetzt. Im südlichen Bereich wird der noch fehlende Teil der Mauerkrone repariert. Anschließend wird begonnen, die Holzkonstruktion inklusive Dachtragwerk zu reparieren. Auf dem reparierten Teil der Dachfläche wird eine Bretterschalung aufgebracht. Damit ist ein Teil des historischen Daches gerettet.

 

Logo DSD

Über den Baufortschritt berichten wir hier.

 

 Großes Tor 

Die restaurierte Nordfassade des Ostflügels mit dem Großen Tor veranschaulicht das ursprüngliche Erscheinungsbild des Hofgestüts. Fachleute unterschiedlicher Disziplinen, Handwerker und Ingenieure, Restauratoren und Denkmalpfleger waren an diesem anspruchsvollen Projekt beteiligt, das von der DSD, der Wittenberger Sparkassenstiftung und mit Mitteln aus dem LEADER-Programm finanziert wurde. In der Zeitschrift Monumente vom Oktober 2023 wird darüber berichtet.

 

Für unser Hofcafé ist die diesjährige Saison beendet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Sommer 2024.

Angemeldete Führungen durch die Anlage sind weiterhin möglich.

 

In einem Artikel in der MZ vom 25./26. März 2023 wird über das Hofgestüt berichtet.

 

Am 10. November 2022 wurde im MDR der Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V. vorgestellt. Der Beitrag wurde in der Serie Mein Verein gesendet.

Ausgewählte Filme, die anlässlich der Tage des Offenen Denkmals 2020 und 2021 produziert wurden, findet man hier.