BannerbildBannerbildParadeBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Druckansicht öffnen
 

Unser Ziel

Bleesern_Info-Tafel_auf_der_Streuobstwiese
Bleesern_zuk_nftiger_Veranstaltungssaal_im_Ostfl_gel_2012
IMG_20150919_151912

Ziel des Förderverein ist die denkmalgerechte Instandsetzung der frühbarocken Gestütsbauten und ihre angemessene Nutzung für möglichst viele Besucher der touristisch reichen Region zwischen den Reformationsgedenkstätten in Wittenberg, dem Dessau-Wörlitzer Gartenreich und den Stätten der Klassischen Moderne in Dessau. Die Lage in der „WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg“, im Biosphärenreservat Mittelelbe, an der Straße von Wittenberg nach Oranienbaum-Wörlitz sowie am Elberadweg bietet dafür beste Voraussetzungen. Die Vernetzung des Denkmals mit der Natur und Kultur der Flusslandschaft Elbe ist uns ein wichtiges Anliegen.

 

Der Förderverein hat von Anfang an die räumliche Lage Bleeserns, seine Eigenschaften als Baudenkmal, die mit der Anlage verbundene Historie und die sich daraus ergebenden Entwicklungspotentiale in den Blick genommen. Zusammen mit Partnern aus der Region haben wir eine denkmalpflegerische Zielstellung und ein Nutzungskonzept entwickelt, das wir ständig fortschreiben.

Bleesern_zuk_nftiger_Veranstaltungssaal_im_Ostfl_gel_2017_bearbeitet
Luftbild_Bleesern_2017
Storchennest

Logo


logo

Mit der Silbernen Halbkugel

ausgezeichnet im Jahr 2017 vom

Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz

Guter Start ins neue Jahr - es wird weiter gebaut!

Landeslogo

Für das Hofgestüt Bleesern endet das Jahr 2022 mit einer erfreulichen Nachricht:

Mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt können wir die Mauerkrone und die Stützenauflager im Südteil des Ostflügels denkmalgerecht reparieren. Alle Aufträge sind ausgelöst. Wir kommen damit der Instandsetzung der historischen Dächer einen großen Schritt näher. Wir danken allen, die uns bei unserem Vorhaben unterstützen und wünschen allen ein gutes neues Jahr!

 

Am 10. November wurde im MDR der Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V. vorgestellt. Der Beitrag wurde in der Serie Mein Verein gesendet.

Nordwand des Ostflügels wird restauriert

Baustelle

Die Aufträge sind vergeben – nun kann mit Mitteln aus dem LEADER-Programm die Nordwand des Ostflügels der Gestütsanlage repariert, nach historischem Vorbild verputzt und für den Einbau des restaurierten Großen Tores vorbereitet werden. So wird an einer Fläche die ursprüngliche Gestaltung der Außenwände des Hofgestüts wieder erkennbar.

 

In der Rückschau auf den Ritt Kaiser Karl V. wird über einen Höhepunkt dieser Saison im Hofgestüt berichtet.

 

Logo DSD

Die Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und der Sparkassenstiftung Wittenberg ermöglicht die Restaurierung des Großen Tores.

Am Südflügel konnten 2021 - ebenfalls mit Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und ihrer vielen Förderer - dringende Sicherungsmaßnahmen stattfinden. Mit Fördermitteln aus dem LEADER-Programm können diese Maßnahmen in diesem Jahr fortgesetzt werden.

Über den Baufortschritt am Südflügel berichten wir hier.

 

Ausgewählte Filme, die anlässlich der Tage des Offenen Denkmals 2020 und 2021 produziert wurden, findet man hier.