BannerbildParadeBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Druckansicht öffnen
 

Rückschau auf Veranstaltungen im Jahr 2021

"Kleiner Saal" (Foto: Elke Stamms) "Ochsenauge" (Foto: Elke Stamms) Schlussstein mit Monogramm (Foto: Elke Stamms)

Vom 23. Mai bis zum 3. Oktober wurden an den Sonntagnachmittagen Führungen durch das Hofgestüt angeboten – eine Gelegenheit, die von zahlreichen Gästen der Region wahrgenommen wurde.

Das Quartett flautarco Schattenplätze waren gefragt

Beim Musikalischen Picknick am 5. Juni brachte das Quartett flautarco mit Frauke Messing, Querflöte, Katja Wallraf, Violine, Susanne Dudicz, Viola und Doreen Langemann, Violoncello von der Anhaltischen Philharmonie Dessau Werke von Johann Christian Bach, Joseph Haydn, Franz Schubert, Ludwig van Beethoven und Wolfgang Amadeus Mozart zum Erklingen. Bei strahlendem Sonnenschein waren Schattenplätze gefragt.

Kräuterwanderung

Über die Kräuter rund ums Hofgestüt war am 20. Juni beim „Grünen Picknick“ mit Sabine Priezel viel zu erfahren.

Oldtimer im Hofgestüt Die Wittenberger Bigband

Am 1. August gab es eine Oldtimer-Ausfahrt von Wittenberg nach Bleesern. Unsere Gäste konnten die aufpolierten Schmuckstücke bewundern und mit den Liebhabern der Schätze ins Gespräch kommen. Viel Freude hatten unsere Besucher auch am Konzert der Wittenberger Bigband, das durch die Lutherstadt Wittenberg Marketing GmbH ermöglicht wurde.

Vortrag zu Streuobstwiesen

Frau Anne Hecht vom Landschaftspflegeverband Wittenberg e.V. hielt am 6. August im Hofgestüt einen Vortrag zu Streuobstwiesen und gab wertvolle Hinweise ihrer Pflege. Anschließend stellte Thomas Schoknecht vom Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V. Laubwiesen als eine traditionelle Bewirtschaftungsform insbesondere in Skandinavien vor.

Exkursionsteilnehmer im Hofgestüt  Stand in Wittenberg

Der diesjährige Tag des Offenen Denkmals wurde am 12. September in Wittenberg eröffnet. Neben zahlreichen Veranstaltungen gab es am Vortag die Gelegenheit, Denkmäler in und um Wittenberg mit einer Busexkursion zu erkunden. Eine Station war das Hofgestüt Bleesern.

An einem Stand des Fördervereins auf dem Marktplatz in Wittenberg - in guter Nachbarschaft mit anderen Vereinen - konnten sich Besucher über das Hofgestüt informieren.

Das Große Tor vor 2005  Das Tor wird verladen (1)  Das Tor wird verladen (2)

Das Tor wird verladen (3)   Das Große Tor ist ausgebaut (Foto: Elke Stamms)

Beim Schmied (1) (Foto: Elke Stamms)  Beim Schmied (2) (Foto: Elke Stamms)  Türband des ausgebauten Tores (Foto: Elke Stamms)

Eine der Schaubaustellen, die durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ermöglicht wurden, war das Große Tor des Hofgestüts. Tischler und Schmied erläuterten unseren Gästen, wie die aus dem 17. Jahrhundert stammenden beiden unteren Torflügel saniert werden sollen. Das Tor wurde ausgebaut und zur Sanierung in die Werkstatt gebracht.

 

Versorgungsangebot

Ollis Gulaschkanone aus Kemberg und Werner Bothes Rahmbrotbäckerei aus Wittenberg haben uns dabei unterstützt, für unsere Besucher ein vielfältiges Speisenangebot bereitzuhalten.

 

Pferde zu Gast im Hofgestüt (2) (Foto: Elke Stamms) Pferde zu Gast im Hofgestüt (1) (Foto: Elke Stamms)

Kutsche (1) Kutsche (2)

Rosse und Reiterin Reiterspiele

Zum Saisonausklang am 3. Oktober waren Reiter der Region eingeladen, ins Hofgestüt zu kommen. Es gab Reiterspiele und ein Fahrturnier.

Logo


logo

Mit der Silbernen Halbkugel

ausgezeichnet im Jahr 2017 vom

Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz

"Naturereignis Hochwasser" - Ausstellung im Hofgestüt

Hochwasser in Seegrehna 2002

Hochwasser 2002 in Seegrehna, Quelle: privat

 

20 Jahre nach der „Jahrhundertflut 2002“ zeigen wir im Hofgestüt Bleesern die Ausstellung „Naturereignis Hochwasser“, die dafür vom Biosphärenreservat Mittelelbe zur Verfügung gestellt wird. Die Ausstellung kann bis zum Tag des Offenen Denkmals sonntags von 14 bis 17 Uhr und gerne auch auf Anfrage besichtigt werden.

 

Interessierte können sich zur Busexkursion "Kirchen im Fläming" am 1. Oktober 2022 anmelden.
 

Bis zum Herbst ist jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr wieder das Hofcafé geöffnet. In dieser Zeit sind Besucher zu Führungen durch das Hofgestüt herzlich willkommen. Weitere Angebote für diese Saison finden Sie im Veranstaltungsplan 2022.

 

In der Rückschau auf den Ritt Kaiser Karl V. wird über den ersten Saisonhöhepunkt im Hofgestüt berichtet.

 

Logo DSD

Die Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und der Sparkassenstiftung Wittenberg ermöglicht die Restaurierung des Großen Tores.

Am Südflügel konnten 2021 - ebenfalls mit Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und ihrer vielen Förderer - dringende Sicherungsmaßnahmen stattfinden. Mit Fördermitteln aus dem LEADER-Programm können diese Maßnahmen in diesem Jahr fortgesetzt werden.

Über den Baufortschritt am Südflügel berichten wir hier.

 

Ausgewählte Filme, die anlässlich der Tage des Offenen Denkmals 2020 und 2021 produziert wurden, findet man hier.