Bannerbild | zur StartseiteParade | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Druckansicht öffnen
 
logos

 

Konzeptentwicklung für eine Ausstellung: Kulturlandschaft Elbaue zwischen Dürre und Flut

 

Der 20. Jahrestag des Jahrhunderthochwassers von 2002, das auch die Bauten des ehemaligen kurfürstlichen Hofgestüts Bleesern beschädigte, ist dem Förderverein Hofgestüt Bleesern e. V. Anlass für die vertiefte Auseinandersetzung mit den Phänomenen „Flut“ und „Dürre“, die die Kulturlandschaft Elbaue in der Region Wittenberg – Dessau – Wörlitz seit wenigstens 3000 Jahren stark beeinflussen.

 

Bis zum 30. Juni 2022 entwickelt der Förderverein Hofgestüt Bleesern e. V. gemeinsam mit vielen Partnern das Konzept für eine Freiluftausstellung, die die vom Wasser geprägte Kulturlandschaft aus ganz verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen soll. Das Vorhaben dient auch der besseren Vernetzung regionaler Akteure, die in den Bereichen Natur und Umwelt, Landwirtschaft/Landwirtschaftsgeschichte, Kunst- und Kulturgeschichte, Denkmalpflege und Tourismus engagiert sind.

Die Ausstellung soll das Interesse der Bewohner der Region an ihrer Umgebung stärken und die an Kulturschätzen außergewöhnlich reiche Elbaue zwischen Dessau – Wörlitz und Wittenberg über die Region hinaus bekannter machen. Im Hofgestüt Bleesern und an Korrespondenzstandorten sollen Zusammenhänge zwischen der „natürlichen“ Umwelt und der mit ihr verbundenen Bewirtschaftung, Geschichte und Kultur verdeutlicht werden.

 

Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gemäß der Förderrichtlinie LEADER-CLLD gefördert.

Projektlaufzeit: 01.04.2021 bis 30.06.2022

Logo


logo

Mit der Silbernen Halbkugel

ausgezeichnet im Jahr 2017 vom

Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz

Picknickkonzerte im Hofgestüt

Am 22. Juni um 16 Uhr findet das erste diesjährige Picknickkonzert statt. Das "Ensemble Flautarra" präsentiert ein Konzert mit Werken frühromantischer Musiker, die insbesondere auch für Gitarre komponiert haben.

Außerdem freuen wir uns, dass die renommierte Saxophonistin Karola Elßner auch in diesem Sommer wieder zu uns kommt. Gemeinsam mit Johannes Vogt (Laute) und Peter A. Bauer (Perkussion) wird sie uns als "Bauer, Vogt und Dame" am 6. Juli ab 17 Uhr auf die Seidenstraße entführen.

In Ergänzung zu Ihrem Picknick bieten wir Ihnen Getränke und ein paar Kleinigkeiten zum Verzehr an. Das Hofcafé wird am 22. Juni ab 15 Uhr geöffnet sein.

Anstelle eines Eintritts werden erwachsene Besucher um einen Beitrag von 15 Euro zur Instandsetzung des Hofgestüts gebeten.

 

Das vollständige Programm für den diesjährigen Kultursommer im Hofgestüt Bleesern ist als Postkarte z.B. am Schwarzen Brett im Hofgestüt verfügbar oder kann hier heruntergeladen werden. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

 

Mit Mitteln aus dem Denkmalpflegeprogramm "National wertvolle Kulturdenkmäler" des Bundes, des Landes Sachsen-Anhalt, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz sowie der Katharina und Gerhard Hoffmann Stiftung wird die Instandsetzung des historischen Daches im Ostflügel fortgesetzt. Nachdem im südlichen Bereich die Mauerkrone repariert ist, können jetzt die Zimmererarbeiten an der Holzkonstruktion beginnen. Auf dem reparierten Teil der Dachfläche wird eine Bretterschalung aufgebracht. Damit ist ein Teil des historischen Daches gerettet.

BKM logo  Landeslogo 

 

 

Logo DSD

Über den Baufortschritt berichten wir hier.

 

 Großes Tor 

Die restaurierte Nordfassade des Ostflügels mit dem Großen Tor veranschaulicht das ursprüngliche Erscheinungsbild des Hofgestüts. Fachleute unterschiedlicher Disziplinen, Handwerker und Ingenieure, Restauratoren und Denkmalpfleger waren an diesem anspruchsvollen Projekt beteiligt, das von der DSD, der Wittenberger Sparkassenstiftung und mit Mitteln aus dem LEADER-Programm finanziert wurde. In der Zeitschrift Monumente vom Oktober 2023 wird darüber berichtet.

 

Unser Hofcafé öffnet wieder ab Pfingsten 2024 sonntags von 14 bis 17 Uhr, vorausgesetzt, es ist schönes Wetter. In dieser Zeit sind auch Führungen durch das Hofgestüt möglich. Angemeldete Führungen durch die Anlage sind zu anderen Zeiten möglich.

 

In einem Artikel in der MZ vom 25./26. März 2023 wird über das Hofgestüt berichtet.

 

Am 10. November 2022 wurde im MDR der Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V. vorgestellt. Der Beitrag wurde in der Serie Mein Verein gesendet.

Ausgewählte Filme, die anlässlich der Tage des Offenen Denkmals 2020 und 2021 produziert wurden, findet man hier.