Ritt Kaiser Karl V.

Plakat

Der ursprünglich für 2020 geplante Ritt Kaiser Karl V. wird auf die Woche vom 23. April bis zum 1. Mai 2022 verschoben. Am 24. April 2022 jährt sich die Schlacht bei Mühlberg, in der Kaiser Karl V. den Johann Friedrich von Sachsen schlug, zum 475. Mal. In der Folge der Niederlage der im Schmalkaldischen Bund zusammengeschlossenen Protestanten verlor Johann Friedrich die Kurwürde und einen großen Teil seines Territoriums. Sein Vetter Moritz wurde auf einer Wiese bei Bleesern zum neuen sächsischen Kurfürsten ausgerufen.

Logo

Der Ritt Kaiser Karl V. konnte 2020 wegen der Corona-Epidemie nicht stattfinden. Unserem Antrag auf Laufzeitverlängerung und Mittelverschiebung hat die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung wie folgt zugestimmt:
"Die Mittelübertragung in das Jahr 2022 soll erfolgen, da das Jahr 2022 ein Jubiläumsjahr ist und sich die Schlacht bei Mühlberg zum 475. mal jährt. Eine Reitergruppe thematisiert mit dem Ritt von Mühlberg nach Wittenberg die historischen Ereignisse des Schmalkaldischen Krieges in der Region. Es werden historische Ereignisse nachgestellt und damit europäische Geschichte erlebbar gemacht".