Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V.

8 Enthusiasten kamen am Abend des 07. Dezember 2010 zur Gründungsversammlung des Fördervereins Hofgestüt Bleesern in die "Burgstallklause" Seegrehna – gerade so viele, dass ein Verein gegründet werden konnte.

Alle waren sich darin einig, dem Verfall der historischen Gestütsbauten nicht länger tatenlos zuzusehen, ihrem drohenden Abbruch ein Rettungskonzept entgegenzusetzen. Am 18. Januar 2011 wurde der Förderverein in das Vereinsregister Stendal eingetragen.

Mit einem bis 2017 gültigen Freistellungsbescheid bescheinigt uns das Finanzamt Wittenberg die Gemeinnützigkeit. 

Wenig mehr als ein Jahr nach seiner Gründung konnte der Förderverein am 24. Februar 2012 in Wittenberg den notariellen Kaufvertrag über den Erwerb des Ost- und des Südflügels des ehemaligen kurfürstlich-sächsischen Gestüts unterzeichnen. Mit dem Kauf wurde die bereits erteilte Abbruchgenehmigung hinfällig, und die wichtigste Voraussetzung für den zukünftigen Erhalt des einzigartigen Barockbauwerks ist erfüllt.
Im Mai 2012 hat der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) das Hofgestüt Bleesern als "Denkmal von nationaler Bedeutung" anerkannt.

Am 12. September 2014 erhielt der Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V. den lang ersehnten Fördermittelbescheid der Bundesregierung. Er wird durch einen Förderbescheid in gleicher Höhe vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt ergänzt. Mit den schon bereit stehenden Fördermitteln der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt sowie Eigenmitteln des Vereins konnte am 3. Dezember 2014 mit den dringend nötigen Arbeiten zur Substanzsicherung begonnen werden.

Die Förderung 2016/2017 mit dem Programm ELER wurde beantragt für die Fortsetzung von Notsicherungsmaßnahmen am ehemaligen Hofgestüt Bleesern, die so ausgeführt wurden, dass sie in möglichst großem Umfang im Rahmen einer schrittweisen Instandsetzung weiter verwendet werden können.

 

Die Mauerkrone des nördlichen Abschnittes des Ostflügels ist im nicht mehr überdachten Teil vollständig gesichert und kann in folgenden Förderabschnitten als Auflager für das hier neu zu errichtende Dach genutzt werden.

Die geplante Reparatur eines Sandsteingewändes konnte vereinfacht und mit der Reparatur des umliegenden Mauerwerks ausreichend sicher erledigt werden.

 

Weiterhin wurde die statische Sicherung der Südostecke (Innen) bereits teilweise stabilisiert. Eine Weiterarbeit ist hier unbedingt und dringend erforderlich, da das vorhandene Dach noch immer provisorisch abgestützt und nur mit Planen gedeckt ist.

Die Mitglieder des Vereins freuen sich sehr, nun den ersten baulichen Schritt zur langfristigen Erhaltung und Wiederbelebung des ältesten Gestütsbauwerks in Deutschland tun zu können! Der Vorstand dankt allen, die bisher durch ihre Mitgliedschaft, durch Spenden oder tatkräftige Unterstützung die Arbeit ermöglicht haben!

Inzwischen sind wir 67 Mitglieder – aus Sachsen-Anhalt, Berlin, Sachsen, Bayern, Hessen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Baden Württemberg und Nordrhein-Westfalen –, und wir suchen weitere Gleichgesinnte, die uns bei der Verwirklichung des großen Ziels unterstützen.

Auch weiterhin werden finanzielle Eigenanteile aufzubringen sein. Spender, Förderer und neue Mitglieder sind jederzeit willkommen. Jetzt geht es richtig los!

Hier finden Sie uns

Am Anger 11

06888 Lutherstadt Wittenberg

OT Seegrehna

Rufen Sie einfach an unter

+49 34928 609950+49 34928 609950

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.